Wenn Veränderung geschieht, können Kopf und Gefühl im Einklang sein!

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab. (Marc Aurel)

Und Recht hatte er! Schwirren doch bis zu 60.000 Gedanken täglich in unserem Kopf umher. Viele davon sind die Aufnahmen alter Muster, Prägungen, Konditionierungen und Glaubenssätzen die uns schon unser ganzes Leben lang begleitet haben. Sie sind uns so bekannt und geläufig, dass wir nicht mehr bemerken wie sie uns doch in unserem Bestreben vorwärts zu leben, rückwärts ausbremsen können. Erst wenn wir innehalten, reflektieren uns wirklich bewusst machen, dass wir es sind der/die sich blockiert durch die ewige Schleife der negativen Selbstbetrachtung, erst dann können wir damit beginnen diese Endlosschleife zu lösen. Auf Grund unserer Entwicklung aus Elternhaus, Kultur, Umfeld erhalten wir unsere Prägungen und Konditionierungen. Wir entwickeln unsere eigene Wahrheit unser Abbild der Welt.
Unsere Idendität unser Ego. Doch es gibt Wege aus dieser Endlosschleife heraus. Haben Sie die Bereitschaft zur Veränderung im Innen wie im Aussen? Dann rufen Sie an oder schreiben mir.